»Congruency over conformity. Authenticity over perfection. Adaptability and Inquisitiveness over methodology.«

– Linda Kohanov

Führungstraining

Das Führungsprinzip unserer Zeit basiert noch weitgehend auf dem alten darwin’schen „Recht des Stärkeren“. Wer in die Führungsebene aufsteigt springt ins Haifischbecken – und damit in einen Lebensraum, in dem Raubtiermentalität herrscht. Hier geht es darum Beute zu machen und Territorium zu erobern. Entscheidend dabei sind Dominanz und Macht. Doch in der täglichen Arbeitsrealität – im Team – funktioniert das Dominanzprinzip nur beschränkt. Druck ist oft nicht zielführend. Immer häufiger wird die Frage nach integrativen Führungstechniken gestellt. Um die Wege dahin geht es.

Im Kopf des Menschen ist Dominanz als Führungsprinzip tief verankert. Wie man heute weiß, führt in der Natur aber keineswegs der die Evolution an, der dominanter ist, sondern derjenige, der mit neuen Situationen besser umgehen kann. Das ist der Neugierige der sich mutig und erfolgreich mit Unbekanntem auseinandersetzt.

Unser Führungstraining vermittelt

  • Emotionen als Information erkennen
  • Non-verbale Kommunikation gezielt verstehen und einsetzen
  • Erhöhen der Toleranz für Verletzlichkeit und damit fördern der Bereitschaft für persönliches Wachstum
  • Steigern der Selbstmotivation und der Motivation anderer
  • Vermitteln der Prinzipien der Führung die auf gegenseitigem Einverständis basiert (Consensus)
  • Erfolgreiche Führung schwieriger Gespräche